Im Ruhrgebiet drehen sich mehr Baukräne als anderswo

In einer Studie zu den Bauvorhaben steht das Ruhrgebiet und dabei insbesondere Essen weit vorn. Im gesamten Pott werden derzeit über 1 Million Quadratmeter Wohn- und Gewerbeflächen geplant, Tendenz steigend. Das Volumen geplanter Wohn- und Gewerbebauten hat sich an...

Stolperfallen ade

In Deutschland mangelt es an barrierefreien Wohnungen. Dabei sind nicht alle Umbauten zwangsläufig teuer; zudem gibt es viele Fördermittel. Was es zu beachten gilt. In Deutschland lebten Ende 2018 in drei Millionen Haushalten Bewohner mit Mobilitätseinschränkungen....

Essen: Büromarkt trotzt der Krise

Wie die meisten anderen bedeutenden deutschen Bürostandorte so verbuchte auch der Essener Markt wegen der Pandemie in den ersten drei Quartalen 2021 eine verhaltene Vermietungsleistung. Erst im vierten Quartal stiegen die Vermittlungszahlen und halten sich seitdem auf...

Informationsflyer zur Reform der Grundsteuer

Neue Berechnung der Grundsteuer: Was kommt auf Immobilieneigentümer zu? Alle Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken müssen zwischen 1. Juli und 31. Oktober 2022 eine Art zweite Steuererklärung über ihren Grundbesitz abgeben. Das gilt gleichermaßen für...

Essen: Etwa sechs Jahre für die Grunderwerbsteuer sparen

Die Grunderwerbsteuer wurde in der Vergangenheit von den Bundesländern häufig erhöht. Wegen der gleichzeitig steigenden Immobilienpreise fällt es Käufern immer schwerer, diese Kaufnebenkosten anzusparen. Im Schnitt müssen sie in Essen etwa sechs Jahre für den...